Apfel- Bananen- Haferflockenmuffins



Zutaten:

70g Mehl

50g Haferflocken

1 Ei

1 Apfel

1 Banane

60g Butter

1 TL Backpulver

Bei Bedarf etwas Milch

 

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Den Apfel (bei Bedarf schälen) in kleine Würfel schneiden und die Banane zerdrücken. Die Butter schmelzen und dann alles zum Teig verrühren. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten backen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Veronika (Mittwoch, 20 Mai 2015 17:44)

    Hab die Muffins heute etwas abgewandelt ausprobiert, statt Apfel Natur Joghurt, und ohne Ei, schmeckt super :-)

  • #2

    Angelina (Sonntag, 02 August 2015 08:37)

    Habe das Rezept ohne Butter, dafür mit 1 EL Rapsöl und 100g Apfelkompott gebacken. Die Apfelstückchen habe ich durch Blaubeeren ersetzt. Hat meinem Kleinen und mir sehr gut geschmeckt!

  • #3

    Katja (Dienstag, 09 August 2016 15:40)

    Die sind ja zum reinlegen lecker!:)) ich musste mich zusammenreißen dass ich die nicht selber alle aufesse... hab nur die Butter durch Kokosöl ersetzt als gesünderes Fett:)

  • #4

    Kerstin (Montag, 15 August 2016 08:56)

    Hallo, möchte gerne das Rezept ausprobieren aber habe vorher noch eine Frage. Wie lange halten sich diese Muffins denn? Lg Kerstin

  • #5

    Tina (Donnerstag, 23 Februar 2017)

    Hallo, die sind ja wirklich zum Reinlegen! Und so einfach und mit so wenig Zutaten! Toll!
    Habe sie heute schon wieder gemacht und zwar habe ich den Teig halbiert (halb fruchtig halb deftig, da mein Sohn gerade sehr auf deftig steht anstatt auf süß)
    Die eine Hälfte Teig mit Apfel und Banane, die zweite Teighälfte habe ich mit geriebener Zucchini, feingewürfeltem Stangensellerie und geriebenem Emmentaler (ist recht salzarm und trotzdem schön käsig) gemacht. Der Hammer! Durch Käse und Stangensellerie schön würzig und gemüsig. Übrigens benutze ich eine Backform für Minimuffins. Die sind superhandlich für die kleinen Hände eines 1-jährigen und bei den Erwachsenen sind sie mit einem Haps im Mund ;) Vielen Dank für das tolle Rezept!

  • #6

    Stine (Mittwoch, 22 März 2017 14:14)

    HalliHallo,
    Leider sind meine Muffins auch nach 30 min backen und etwas mehr Mehl innen immer noch etwas roh und außen dafür schon ziemlich knusprig. Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte? Möchte doch so gern am Sonntag zum 1. Geburtstag ein Paar leckere Muffins...
    Liebe Grüße
    P.S. ich nutze 550er Mehl und förmchen aus Silikon